Rechnungszahlung
Frei Haus ab 40 € Warenwert
3% Skonto bei Zahlung per Vorkasse
Hotline: +49 (0)2371 797328 (Mo-Fr. 9 - 17 Uhr)

TRASER H3 mit perfekter Beleuchtung

Herkömmliche Uhren haben den Nachteil, dass sie über eine sehr schwache Beleuchtung verfügen. Sie müssen mittels externer Lichtquelle aufgeladen werden, um für kurze Zeit im Dunkeln als Zeitmesser zu funktionieren. Für Outdooraktivisten, Taucher, Behördenangehörige oder für das Militär ist diese Beleuchtung absolut unzureichend. Aus diesem Grund entwickelte das weltweit führende physikalische Insitut für Beleuchtungskomponenten, MB-Microtec aus der Schweiz, ein neuartiges Beleuchtungssystem auf Tritium-Basis.

So werden auf sämtlichen Traser H3 Uhren kleine, mit Tritium angereicherte Miniatur-Röhrchen angebracht, die eine dauerhafte und extrem helle Beleuchtung gewährleisten. Tritium-Gas-Leuchtquellen leuchten etwa hundertmal heller als normale Leuchtmassen. Es ist gesichert, dass keine Radioaktivität nach außen dringen kann. Die unter Hochdruck luftdicht verschlossenen winzigen Leuchtkörperchen sind resistent gegen Wasser, Öl und die meisten korrodierenden Materialien. Auch extreme Temperaturen (-170° Celsius bis +400° Celsius) und Temperaturschocks sind für das TGLQ-Beleuchtungssystem kein Problem. Diese Vorzüge haben Traser H3 zu einem der führenden Ausrüster von Einsatzuhren in der Welt der Notfall-, Sicherheits- und Schutzdienste, aber auch für Abenteuer- und Sportfreaks gemacht. Die US Army hat die Überlegenheit der neuartigen Lichtquellen früh erkannt. Ihre Verwendung ist in der Spezifikation MIL-W-46374F vorgeschrieben. Mittlerweile sind über 300.000 H3-Uhren bei den US-Streitkräften im Einsatz.

Herkömmliche Uhren haben den Nachteil, dass sie über eine sehr schwache Beleuchtung verfügen. Sie müssen mittels externer Lichtquelle aufgeladen werden, um für kurze Zeit im Dunkeln als Zeitmesser... mehr erfahren »
Fenster schließen
TRASER H3 mit perfekter Beleuchtung

Herkömmliche Uhren haben den Nachteil, dass sie über eine sehr schwache Beleuchtung verfügen. Sie müssen mittels externer Lichtquelle aufgeladen werden, um für kurze Zeit im Dunkeln als Zeitmesser zu funktionieren. Für Outdooraktivisten, Taucher, Behördenangehörige oder für das Militär ist diese Beleuchtung absolut unzureichend. Aus diesem Grund entwickelte das weltweit führende physikalische Insitut für Beleuchtungskomponenten, MB-Microtec aus der Schweiz, ein neuartiges Beleuchtungssystem auf Tritium-Basis.

So werden auf sämtlichen Traser H3 Uhren kleine, mit Tritium angereicherte Miniatur-Röhrchen angebracht, die eine dauerhafte und extrem helle Beleuchtung gewährleisten. Tritium-Gas-Leuchtquellen leuchten etwa hundertmal heller als normale Leuchtmassen. Es ist gesichert, dass keine Radioaktivität nach außen dringen kann. Die unter Hochdruck luftdicht verschlossenen winzigen Leuchtkörperchen sind resistent gegen Wasser, Öl und die meisten korrodierenden Materialien. Auch extreme Temperaturen (-170° Celsius bis +400° Celsius) und Temperaturschocks sind für das TGLQ-Beleuchtungssystem kein Problem. Diese Vorzüge haben Traser H3 zu einem der führenden Ausrüster von Einsatzuhren in der Welt der Notfall-, Sicherheits- und Schutzdienste, aber auch für Abenteuer- und Sportfreaks gemacht. Die US Army hat die Überlegenheit der neuartigen Lichtquellen früh erkannt. Ihre Verwendung ist in der Spezifikation MIL-W-46374F vorgeschrieben. Mittlerweile sind über 300.000 H3-Uhren bei den US-Streitkräften im Einsatz.

Filter schliessen
von bis